Die Biotonne im Herbst

Der Herbst macht sich bemerkbar und viele Laubbäume werfen schon ihr Blätterkleid ab. Im heimischen Garten stehen die ersten Strauchschnittarbeiten an und die Beete werden langsam geräumt. Es gibt noch reichlich Gemüse und Obst, dessen Reste auch den Weg in die Biotonne finden. All das sorgt in den Herbstmonaten für gutes Material zur Kompostgewinnung.

Laub gehört in die Biotonne – aber richtig

Wenn du dein Laub nicht als Winterquartier für Igel und Co. im Garten sammeln möchtest und es auch nicht als Winterabdeckung für deine Gemüsebeete benötigst, gehört das Laub ganz klassisch in die Biotonne.

Aber auch hier ist ein bisschen Aufmerksamkeit von Nöten. Achte bitte darauf, dass du keine Störstoffe, wie Plastik, Zigarettenfilter oder Hundekot mit zusammenkehrst. Diese Störstoffe müssen in der Restmülltonne entsorgt werden.

Achtung, Störstoffe!

Ist das Laub schon gut getrocknet, kann es direkt lose und nicht zu stark verdichtet in die Biotonne gegeben werden. Bei sehr nassem Laub empfiehlt es sich – wenn es die Witterung zulässt – die Blätter etwas trocknen zu lassen. Große Mengen nasses Laub machen die Biotonne schnell zu schwer. Die Feuchtigkeit kann zudem in den ersten frostigen Nächten dazu führen, dass das nasse Laub in der Tonne festfriert.

Um ein Festfrieren generell zu verhindern ist es sinnvoll, die frisch entleerte Biotonne mit einer Schicht zerknülltem Zeitungspapier auszustatten. Allzu feuchte Bioabfälle solltest du vorher abtropfen lassen und zusätzlich in Zeitungspapier einschlagen. Bei Frost wird empfohlen, die Biotonne bereits am Abend vor der Abholung an einem geschützteren Ort aufzustellen und den Bioabfall mit einem Spaten o.ä. leicht vom Tonnenrand abzulösen. Achte dabei darauf, die Tonne selbst nicht zu beschädigen. Gelöst und gut gelockert gibt’s dann bei der Abholung keine Probleme. Dieser Tipp ist natürlich auch durch den gesamten Winter hindurch wärmstens zu empfehlen.

Wohin mit dem Bioabfall, wenn die Tonne voll ist?

Fällt mal wieder mehr an, als das Fassungsvermögen deiner Biotonne zulässt? Äste und Zweige vom herbstlichen Baumschnitt nehmen schnell viel Platz in der Tonne weg. Sammle das biogene Material in deinem Garten und gib es nach und nach in den Folgewochen mit in die Biotonne. Alternativ kannst du das Laub und den Strauchschnitt auch direkt zu den Kompostieranlagen in Hilprechting und St. Georgen anliefern, die Öffnungszeiten findest du auf der Homepage: www.innkompost.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.