Radlobby Ried

Seit über 10 Jahren gibt es in Ried eine Gruppe, die sich dem Alltagsradeln widmet. Dafür ist Ried eine sehr geeignete Stadt. Es gibt keine langen Steigungen – und dort geht’s dann auch wieder bergab;-)
Für die meisten Verbindungen von Tür zu Tür ist man mit dem Rad schneller als mit dem Auto, ganz zu schweigen beim Einsatz von E-Bikes.

Die Radlobby – wie sie seit 2015 heißt – tauscht sich regelmäßig zu Radverkehrsthemen aus und trifft sich normalerweise am 2. Montag im Monat im Inn-Cider in der Molkereistraße. Dort werden Probleme diskutiert, Vorschläge erarbeitet und manchmal auch Aktionen vorbereitet. Außerdem möchte man immer wieder in den Medien präsent sein, um auf die Anliegen der ökologischen Fortbewegung aufmerksam zu machen.

Mitglieder der Radlobby im Jahr 2015

Erich Ringler ist Sprecher der Radlobby. In letzter Zeit gab es z. B. Aussendungen zur Entfernung des Mehrzweckstreifens in der Roseggerstraße oder eine Forderung an die Gemeinde, eineN Radfahrbeauftragten zu ernennen, der/die unbedingt selber RadlerIn sein sollte und speziell bei Straßenplanungen die Anliegen der RadlerInnen im Auge zu haben. Zu oft ist es schon passiert, dass erst bei der Eröffnung von Straßenstücken, Kreisverkehren etc. Probleme für den Radverkehr auftauchten, die problemlos vermieden hätten werden können, wenn sich jemand darum gekümmmert hätte …

Wenn sie Fragen, Kritik, Vorschläge … zum Radverkehr in Ried haben, so melden sie diese. Die Radlobby ist neben der Stadtgemeinde der richtige Ansprechpartner.

Kontakt zur Radlobby Ried.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.