StadtUp 2.0 – Hilfe beim Neustart in Ried

Wer schon immer seinen eigenen Laden eröffnen, ein Café betreiben oder mit anderen zusammen eine innovative Geschäftsidee umsetzen wollte, hat mit StadtUp 2.0 jetzt in Ried die besten Chancen! Denn StadtUp 2.0 bietet allen MUTIGEN ein erstklassiges Start-Paket für die berufliche Unabhängigkeit. Wer Mut beweist, wird belohnt!

Der Förder-Wettbewerb geht nach 2017 in seine 2. Runde und unterstützt erneut bis zu 5 PreisträgerInnen mit diversen Leistungen von 24 NetzwerkpartnerInnen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Egal ob Unternehmens-, Steuer-, Rechts- oder Finanzierungsberatung, Werbepaket, Handwerker-Bonus und vieles mehr. StadtUp 2.0 bringt mutige Gründer in optimale Start-Position, um endlich seinen Traum zu verwirklichen und in der Rieder Innenstadt sein neues berufliches Zuhause zu finden. Der Wettbewerb unterstützt aber auch bestehende Unternehmen, wenn sich diese ein 2. Standbein bzw. ein neues Geschäftsfeld aufbauen möchten.

Ausgezeichnet wird das Projekt StadtUp durch das breite Netzwerk an PartnerInnen, die alle Gründungs-Interessierten und speziell die PreisträgerInnen bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützten. Sowohl mit Fachwissen als auch mit ihren Netzwerken, so dass sich alle Neu- und DurchstarterInnen in der Rieder Innenstadt bestens aufgehoben fühlen können

Bis 15. Dezember ist noch Zeit, das individuelle Konzept zu Papier zu bringen und beim Stadtmarketing einzureichen. Im Januar 2020 erfolgt dann die Prämierung von bis zu 5 PreisträgerInnen.

StadtUp hat bereits bei der Durchführung 2017 gezeigt, dass sich innovative Konzepte für Ried abseits des „Mainstreams“ finden lassen. So siedelte sich im Mai 2018 der Schuhmachermeister Michael Schachinger mit seiner Schuhwerkstatt am Kirchenplatz an und zeigt, wie altes Handwerk modern gelebt wird. Auch Carmen Gurita-Wiesbauer setzt in ihrem Kinderfachgeschäft am Hauptplatz auf nachhaltig produzierte Mode und Spielwaren für die Träger der Zukunft von morgen. Körperraum in der Wohlmayrgasse, Wurst & Sprudel am Stelzhamerplatz und Aichinger Pool Technik am Hohen Markt, die drei weiteren Preisträger des Wettbewerbs 2017, tragen zu einer dauerhaft belebten Stadt mit einem spannenden Angebot bei. Aussagen der Preisträger, die die Leistungen in Anspruch genommen haben, wie bspw. „Ohne StadtUp hätte ich es nicht gemacht“ oder auch „Ohne StadtUp hätten wir uns komplett verrannt“, spiegeln den Erfolg des umfassenden Projektes für eine nachhaltige Stadtentwicklung wider.

Informationen zum gesamten Ablauf des Projektes sowie die Einreichunterlagen sind unter www.stadtup-ried.at abrufbar.

Ansprechpartnerin:

Olga Fedik, MSc
i.A. ARGE Stadtmarketing Ried
fedik@cima.co.at
0660/1379060

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.