Haus der Nachhaltigkeit

Seit 8. Jänner ist es nun fix: Die tags zuvor gegründete Genossenschaft TRAFOS eGen hat das Haus Rainerstraße 5 im Zentrum von Ried angekauft und wird es in diesem Jahr zu einem ‚Haus der Nachhaltigkeit‘ adaptieren.

Das so genannte ‚Hoffmannhaus‘ ist ein altes historisches Gebäude, das die TRAFOS nun wieder mit viel Leben erfüllen werden.

Schon bald auch als Anlaufstelle nutzbar: Der Sitz der TRAFOS in der Rainerstraße 5

Nur mit dem Kommitment von schon jetzt 30 ‚TRAFOS‘ war es möglich, die Vision eines ‚Hauses der Nachhaltigkeit‘ zu konkretisieren und das Objekt anzukaufen. Dabei greifen die GenossenschafterInnen teilweise auch selber in die Tasche, damit die erforderlichen Eigenmittel aufgebracht werden können.

Das Haus ist jedenfalls architektonisch und räumlich sehr gut geeignet, MieterInnen unterschiedlicher Branchen aufzunehmen und so einen ansprechenden Mix für das interessierte Publikum zu bieten. Die Pläne sehen ein mittiges helles Atrium vor, das vom Dach viel Licht bekommt und alle Flächen im Haus verbindet.

Im Dachgeschoß findet man einen seltenen ‚liegenden Dachstuhl‘, der unbedingt erhalten bleiben soll und für ein tolles Ambiente sorgen wird.

Die Rückseite schaut auf die (fast autofreie) Eislaufgasse.

Alle Stockwerke werden per Lift barrierefrei erreichbar sein, die MieterInnen erwartet durch das Gesamtkonzept des Hauses sicher ein klar abgestecktes Kernpublikum. BesucherInnen des Hauses und dessen MieterInnen sollen gegenseitig von der gleichen Interessenslage profitieren.

Die nächsten Monate werden also einerseits mit dem Umbau das Hauses als auch mit der Akquise von MieterInnen und der angepassten Weiterentwicklung des Konzeptes dienen.

Wer sich dabei beteiligen möchte, der kann dies z. B. durch die Teilnahme am TRAFOS-Workshop am 24. Jänner von 14 – 18 Uhr. Nähere Infos dazu können per Mail angefordert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.