Subona

Seit 2016 gibt es die FoodCoop Subona nun schon. Wie der Name schon sagt, ist dies eine Initiative aus Suben in der Nähe von Schärding. Das Prinzip funktioniert hier eigentlich wie bei den meisten anderen FoodCoops auch: Bis Dienstag Mitternacht hat man auf der Website Zeit zu bestellen. Jeden Freitag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr können die Produkte lokal in Suben abgeholt werden. Um selbst die verschiedenen Erzeugnisse zu beziehen, muss man sich über ein Kernteam-Mitglied per Telefon oder E-Mail anmelden, um sich auf der Website registrieren zu können. Pro Halbjahr ist für die Fixkostendeckung ein Mitgliedsbeitrag von 10€ fällig. Außerdem wird man als Mitglied ersucht, mindestens einmal jährlich den Ladendienst zu übernehmen.

Beliefert wird Subona aktuell von ungefähr 15 Produzent:innen, wobei das natürlich im Jahr variiert, da nicht alle Produkte das ganze Jahr hindurch verfügbar sind. Unter anderem sind die Produkte vom LangLebenHof und von der Nudelmanufaktur Huber zu kaufen. Im August gilt allerdings eine verdiente Sommerpause. All diese Erzeuger:innen stellen ein breites Sortiment bereit, wobei die Hauptkategorien Gemüse, Gebäck und Milchprodukte sind. Aber es gibt auch spezielle Produkte, wie Vogelfutter oder Popcornmais. Es gibt auch eine große Bandbreite an verschiedensten Käsesorten und Fleischprodukten. Die Kriterien für neue Lieferant:innen sind die Regionalität und der Wille und das Tun zur Nachhaltigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünfzehn − 2 =