GuaT – Gutes aus Taiskirchen

Lauter GuaTe Produkte!

Die FoodCoop (oder Lebensmitteleinkaufsgemeinschaft) „GuaT – Gutes aus Taiskirchen“ wurde 2015 gegründet. Die Mitglieder des Vereins haben sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung mit Lebensmitteln so weit wie möglich selbst in die Hand zu nehmen. Das Augenmerk liegt dabei auf hochwertigen, biologischen bzw. möglichst naturnahen, regionalen, saisonalen und ethisch vertretbaren Lebensmitteln, die aus einem respektvollen Umgang mit der Natur entstanden sind.

Die GuaT Mitglieder möchten die Herkunft der Produkte genau kennen und legen besonderen Wert auf den persönlichen Kontakt mit den ProduzentInnen. Wichtig dabei ist auch die Zahlung eines fairen Preises, der von den ProduzentInnen bestimmt wird.

Die FoodCoop hat sich zudem zur Aufgabe gemacht, Bewusstseinsbildung zu betreiben. So werden jährlich Exkursionen zu den ProduzentInnen, Workshops in Schulen und andere Veranstaltungen organisiert, die zum Ziel haben, einen bewussten Umgang mit unseren Lebensmitteln und deren Produktion zu fördern und ProduzentInnen und KonsumentInnen wieder näher zusammen zu bringen.

Als Mitglied kann die Bestellung jeweils bis Dienstag 24:00 Uhr online im GuaT shop (guat-taiskirchen.at) getätigt werden. Am Freitag werden die bestellten Waren in den GuaT Abholraum (in der Musikschule Taiskirchen) geliefert und können dort von 16:30-18:00 abgeholt werden.

website: https://www.guat-taiskirchen.at/

mail: hallo@guat-taiskirchen.at
facebook: https://www.facebook.com/GuaT-Gutes-aus-Taiskirchen-267079837463807/

Wie alles konkret funktioniert, ist auf https://www.guat-taiskirchen.at/content/3-So-funktioniert-s zu finden.

Eine völlige Transparenz ist für die FoodCoop GuaT sehr wichtig. Die anfallenden Kosten werden durch Beiträge der ProduzentInnen und ein einfaches Mitgliedsbeitragssystem gedeckt. Durch gemeinsame Tätigkeit im Verein werden der Gemeinschaftssinn und der Zusammenhalt gefördert. Dies beinhaltet auch die Unterstützung (ca. 1x im Jahr) beim „Ladendienst“ (Aufteilung der Produkte auf die Kisterl).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × 4 =